top of page

Eyeliner

Warum Eyeliner genau das Richtige für dich ist?

Egal ob softe Wimpernkranzverdichtung, Classic Eyeliner oder Shading Eyeliner, wir bringen deine Augen zum Strahlen. 

Vor der Behandlung

24 Stunden vor dem Treatment sollte kein Alkohol und Koffein zu sich genommen werden. 

Blutverdünnende Medikamente, je nach Intensität, sind auch vorher rechtzeitig abzusetzen.

Die Behandlung

Nach der Beratung wird der Liner vorgezeichnet und das Endergebnis damit angedeutet. Der Liner wird mit einer feinen Nadel pigmentiert. Die Schwellung wird mit Coolingpads gekühlt und danach wird ein pflegendes Gel aufgetragen. 

Nach der Behandlung

4 Wochen nach der ersten Behandlung ist eine Nachbehandlung notwendig,​ um die Farbe zu sättigen, Korrekturen vorzunehmen und die Haltbarkeit zu verlängern. Diese ist bereits im Neusetpreis inkludiert. 

Hier wird nicht gelasert

Die nächsten 10 Tage

 

Die ersten 2 Tage muss das Pflegegel alle 2 Stunden in einer sehr dünnen Schicht aufgetragen werden.

Bis zum 5. Tag darf die Behandelte Stelle nicht mit Wasser, Seife, Make-Up, Make-Up-Entferner oder anderen Produkten in Berührung kommen. Es kann zu einem Spannungsgefühl und Juckreiz kommen. Das ist ganz normal. Das Gel muss weiterhin nach Bedarf dünn aufgetragen werden.

Bis zum 10. Tag Sonnenbestrahlung/ Solarium, Schwitzen/Saunabesuche, Schwimmen vermeiden. Die Pigmentkruste darf nicht eigenhändig abgemacht werden. Sie muss von selbst abfallen.

Es sind mindestens 4 Wochen (außer in dringenden Indikationen) bis zu einer MR-Untersuchung zu warten.

  • Bin ich für immer haarfrei?
    Dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser reduziert das Haarwachstum erheblich, jedoch gibt es einige wichtige Punkte zu beachten: Langfristige Reduktion: Die Behandlung zielt darauf ab, die Haarfollikel zu zerstören, wodurch das Haarwachstum stark reduziert wird. Viele Kunden erleben eine deutliche und langanhaltende Haarfreiheit. Individuelle Ergebnisse: Die Ergebnisse können von Person zu Person variieren. Faktoren wie Haartyp, Hauttyp, Hormonhaushalt und der Behandlungsbereich spielen eine wichtige Rolle. Nachbehandlungen: Es ist üblich, dass nach der initialen Serie von Behandlungen gelegentliche Nachbehandlungen erforderlich sind, um die Ergebnisse aufrechtzuerhalten. Diese können je nach individuellem Haarwachstum und persönlichen Umständen variieren. Im Normalfall empfehlen wir eine Auffrischung einmal Jährlich. Neue Haarfollikel: Es ist möglich, dass der Körper im Laufe der Zeit neue Haarfollikel bildet, insbesondere durch hormonelle Veränderungen wie Schwangerschaft oder Menopause. Diese neuen Follikel können Haare produzieren, die dann ebenfalls behandelt werden können. Zusammengefasst, während der Diodenlaser eine hervorragende Methode zur dauerhaften Reduktion des Haarwachstums darstellt, können wir ein "für immer Haarfrei" nicht garantieren. Was wir aber nach 5 Jahren Erfahrung sagen können, ist, dass unsere Kunden mit der jährlichen Auffrischung und unter normalen Bedingungen wirklich Haarfrei und vor allem Rasurfrei sind.
  • Ist das Lasern Krebserregend?
    Wissenschaftliche Langzeitstudien zeigen ganz klar, dass von einer professionell ausgeführten Laserhaarentfernung kein Krebsrisiko ausgeht. Auserdem arbeiten wir mit sehr hochwertigen Lasern von Asclepion und Inmode, welche höchste Qualität und Sicherheit bieten.
  • Darf ich unter 18 lasern?
    Der Gesetzgeber verbietet eine Behandlung mit Laser im kosmetischen Bereich an Minderjährigen. Eine Einverständnis der Erziehungsberechtigen ermöglicht auch keine Ausnahme. Volljährigkeit ist Pflicht.
  • Ist die Laserhaarentfernung schmerzhaft?
    Wenn wir behaupten, dass die Behandlung bei allen Personen an allen Zonen 100% schmerzfrei ist, dann wäre das nicht richtig. Bei den meisten Regionen ist die Behandlung dank der ganz neuen 360°-Kühlung unseres Handstücks aber tatsächlich schmerzfrei durchführbar. Es gibt aber dennoch einige Stellen, bei denen einige Damen und Herren empfindlich reagieren: Dazu zählen Oberlippe und Schamlippe/Intimbereich. Wir können bei unserem Gerät die Intensität individuell anpassen, sodass dies auch für sehr schmerzempfindliche Kunden erträglich ist. Wir möchten aber deutlich dazu sagen, dass mehr Energie, mehr Schmerz aber auch mehr Ergebnis bzw. schnelleres Ergebnis bedeutet.
  • Welche Vorteile hat das Lasern noch?
    Verbesserung von Rasurpickel, Eingewachsenen Haaren, Entzündungen und Erdbeerhaut.
  • Welche Risiken / Nebenwirkungen kann das Lasern haben?
    Die folgenden drei Nebenwirkung sind für uns positiv, da wir sehen, dass die Haut richtig auf den Laser reagiert und die Haare wirklich dauerhaft entfernt werden. Diese Hautirritationen lassen meist nach wenigen Stunden wieder nach. Rötung Schwellung Quaddeln Verbrennung ( treten selten auf, kann aber dennoch passieren, kontaktieren Sie uns telefonisch beim Auftauchen dieser Nebenwirkung, damit wir Pflegetipps geben können.)
  • Wie kann ich meine Haut nach dem Lasern pflegen?
    Wir empfehlen feuchtigkeitsspendende Cremen/Gele ohne Duftstoffe oder Alkohole, wie zum Beispiel Aloevergel. Lauwarme Duschen/Bader sind auch besser als eine richtig heiße Dusche.
  • Wann muss ich mich vorher rasieren?
    Sind die Härchen normal bis dick und relativ dunkel, dann ist es am idealsten, wenn du dich am Vorabend deines Termins rasierst. Sind die Härchen feiner und vlt. sogar etwas heller und wachsen nicht super schnell so kannst du dich auch gerne 2 Tage vor deiner Behandlung rasieren. So das der Laser das Haar über der Haut erkennen kann. Direkt am selben Tag der Behandlung zu rasieren empfehlen wir nicht, da das die Schmerzen extrem verstärkt und meistens die Ergebnisse sogar abschwächt.
  • Kann ich im Sommer Lasern?
    Wenn du dich an die absolute UV Abstinenz 48 Stunden vorher und nachher, sowie die Sonnenschutzfaktor-50-Pflicht 4 Wochen davor und danach halten kannst, ist das gar kein Problem. 90% unserer Kunden lasern auch über die Sommermonate.
  • Was darf ich während der Behandlungszeit nicht machen?
    Die Haare dürfen nicht ausgezupft werden, also Epilieren, Waxen & Sugarn ist nicht mehr möglich, da wir die Haarwurzeln brauchen. Spätestens 3 Wochen vor der ersten Behandlung darf nur noch rasiert werden.
  • Ist die Haarentfernung mit Laser wirklich dauerhaft?
    Jein. Die Haare die während der Behandlungszeit aktiv waren und vom Laser erkannt werden, können wir für immer zerstören. Allerdings befindet sich ein sogenanntes "Haarlager" im Körper, welches lange Zeit vor sich hin schlummert, bis es durch Hormone, Krankheit, Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel angeregt wird. Daher empfehlen wir nach Beendigung der Behandlung ein Mal im Jahr zum Auffrischen zu kommen.

Kontraindikationen

bottom of page